User Tools

Site Tools


agent_initiatives:sitreps:enlightened:smurfs_nightmare
To prevent vandalism, unregistered users cannot edit this wiki. If you would like to contribute, please create an account.

Operation Smurfs' Nightmare


7 January 2014

G+ Post

Featured in Ingress Report EP 41

Basic Stats: Mind Units Captured: 5,311,099 Longest Link: 184 km Area Covered: ~14,000 km² Inhabitants in Area Covered ~15,000,000

Narrative (German, read below for English version)

„Und dann war der Himmel grün…“

Schon länger geistern in einigen NRW Enlightened Comms die Ideen zu einem schönen, großen Feld über den größten Ballungsraum Europas, das Rhein-Ruhr-Gebiet.

Keineswegs als ein Vorsatz für das neue Jahr sondern als Umsetzung einer schon länger existenten Vision fand sich also ein Team zusammen, welches „The Smurfs’ Nightmare“ über NRW Wirklichkeit werden lassen wollte.

Keys wurden von der malerischen Eifel an die holländische Grenze nach Goch und nach Paderborn transportiert, Operator besprachen sich und so rödelten am Nachmittag des 04.01.2014 18 Teams an allen Ecken von Nordrhein-Westfalen (und Teilen von Rheinland-Pfalz) los, um die Korridore zu säubern. Keinerlei Schlumpfaktivitäten störten, außer einem (Zitat eines Ops:) „außerordentlich hyperaktiven Schlumpf in Erftstadt“ namens hansemann, der eigentlich nach Köln gehört und unseren Agenten +Olliver Grollius aus Leverkusen dazu verdammte, erst einmal bei seinem noch kinderhütenden Teamkollegen ein Bier trinken zu gehen, um nicht aufzufallen.

Gegen späteren Abend erst begann der Widerstand der Schlümpfe im Norden (die restlichen Bereiche blieben weitgehend unbehelligt) und unsere Teams vor Ort mussten ungeplante Sperrlinks beseitigen ohne aufzufallen. Diese Verzögerungen und die Aktivitäten holten nun auch andere blaue Agenten aus dem wohlverdienten Feierabend und unsere Hoffnungen schwanden, das Feld noch umsetzen zu können.

Als dann irgendwann die Korridore bis auf einen Sperrlink im Norden frei waren, kam die Frage auf: Risiko oder auf Nummer sicher? Wir entschieden uns für Risiko, was wäre die grüne Seite ohne ihre beste Freundin Hoffnung? Die Links wurden gezogen, und als der nördliche Link sich erneut verzögerte, bangte alles um die Umsetzung. Die Portale fielen, die Links wurden zerstört.

Doch der weisen Voraussicht aller Agenten, die an der Planung beteiligt waren, war es anzurechnen, dass der Plan B im Hintergrund schlummerte – es gab ein weiteres Portal im Nordwesten, auf welches wir auswichen, die Schlümpfe wurden von den lokalen Froschteams ausgetanzt und es war Balsam auf den Seelen der ganzen fleißigen Teams, die in teilweise menschenleeren Gegenden auf Standby standen, als die magischen Worte von den Ops kamen: „Das Feld steht“. Und dann war der Himmel grün.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und an +Anne Beuttenmüller dafür, dass sie uns zwingt, diesen Report zu schreiben.


“And the sky turned green…”

Ever since the Niantic project was discovered, Enlightened Agents harbored the idea to free the minds of the people in Europe’s largest urban area, Rhine-Ruhr.

So it wasn’t just a New Year’s resolution, but vision becoming reality when teams gathered to implement “the Smurfs’ Nightmare” in the German state of North Rhine-Westphalia (NRW).

Keys were gathered for a remote castle (of Indiana Jones’ fame) in the Eifel, where network coverage was dubious. These keys were transported to Goch near the Dutch border and to Paderborn in the far east. Experienced Operators were ultimately found.

In the afternoon of January 4th, 18 teams were deployed statewide to clean the linking corridors. For the most part, they remained undetected except for agent +Olliver Grollius who was condemned to drink a beer with a collegue to avoid detection by a “exceptionally hyperactive Smurf” near Erftstadt.

It would take until the late evening for some smurf resistance to show up along the northern flank, while the other areas of operation remained largely calm. Several teams rushed up to 100 km into the area to eliminate blocking links. These delays and our response triggered additonal resistance activity, so our confidence began to falter.

When only one blue link remained for destruction, we decided on a risky move: Both northern corners created their links to the south. This gamble seemed to backfire when the blue link remained active and the northwestern anchor portal was destroyed. But, being Enlightened, we had a Plan B: New links were created at another portal and this time, against all hope, we did it: We enlightened one of the most smurf-infected areas in the world. 15 million people, although the scanners only reported 5.3 million MU.

A big “thank you” to all the planners, our operators, the teams on the ground who accumulated thousands of kilometers and sometimes waited for hours on standby just to be called for a mad rush and thanks to +Anne Beuttenmüller who forced us to finally type up our report.

Operators: @derGruene- Björn K (derGruene) @TerrenceKill- Björn K @Fischtreu- Tim Weirauch @VanFanel- Van Fanel

Cleaners:

@Saussente03- Oliver Grollius @MIROIRduSONGE- Yvonne Rue

@Raya- Alexander Müller @Aranguhl- Allan Müller @chaosdiablo- Christian Hund @PornAuPrince- Daniel Krauss @molech- Daniel Schlenzig @Fia- Julia Schmidt @doppelkeks- Dieter Kummer @TeamGSM- Gregor Dupont @Musicaloris- Hauke Musicaloris @Rashim- Jan Kappert @emotek- Kai Strieder @DadeDDP- Manuel Feller @nonnative- Michael Reinhold @natti- Natascha s @Deefonzo- Peter Hinse @Psyko_michi- Psyko Michi @piratpinguin- Roland Wenzke @FahrradHexe- Sarah Nakic @Musceteer- Sebastian Blasius @Rheingold- Silvia Prinz @Pygmalion- Serge Helfrich @tiagott- Tiago Thorn @RisK2- Timo RisKtwo @BoUltimate- To Ke @bridgerdier- Valentin Brückel

Additional Support: @DasProblem- Nico Möhring @OrgonAut- Robert Aflenzer @Lippikovski- Simon Lippitz @CyR4X- Tobias Frenzel

…and all those we've missed when writing this in a rush - sorry!

agent_initiatives/sitreps/enlightened/smurfs_nightmare.txt · Last modified: 2016/06/18 21:20 (external edit)